A-Wert-Messung

Die a-Wert-Messung ist eine Sonderform der Luftdichtheitsmessung und wird bei der Überprüfung von Fenstern und Türen genutzt, um die Fugendurchlässigkeit zu messen.

 

Es handelt sich bei dem a-Wert-Messsystem um eine Zusatzausrüstung, die bei dem Blower-Door-Test eingesetzt werden kann. Hierbei wird eine Folie mit einer Lochblende auf das zu überprüfende Fenster angebracht. Die beim BlowerDoor-Test durch das in einer Tür eingespannte Gebläse erzeugte Druckdifferenz, erreicht auch den Hohlraum zwischen Fenster und Folie. Dadurch entsteht eine Wölbung der Folie in den Innenraum. Ist der Luftraum gefüllt, kann mit der Messung begonnen werden. Es wird die Druckdifferenz am Fenster gemessen und mit DIN EN 12207 (Anforderungen der Dichtheit von außen liegenden Fenstern, Fenstertüren und Dachflächenfenstern) verglichen.